abalon telecom

abalon telecom Logo

Einführung eines Billingssystems in einem mehrsprachigen Kundenumfeld

Als Unternehmen in der Schweiz betreut abalon Kunden, die Deutsch, Französisch und Italienisch als Muttersprache haben. Im Jahr 2001 besteht daher die Anforderung, alle Kundendokumente in der jeweils passenden Muttersprache zu erstellen, allen voran die monatliche Rechnung.

Ziel ist die Einführung eines einheitlichen, integrierten Systems anstelle der verschiedenen Instanzen sprachlich differenzierter Kundengruppe.

Das bislang genutzte System

  • beherrscht keine Mehrsprachigkeit, weshalb für jede Sprache und somit Kundengruppe eine eigene Instanz betrieben werden muss.
  • erfordert redundante Pflege aller Daten in drei Systemen, inkl. sämtlicher Preislisten
  • erfüllt einige landesspezifische Abrechnungsvorschriften nicht.

Nach Einführung von KONZEPTUM Billing & Rating

  • sind keine Redundanzen mehr notwendig, sondern nur noch die Texte in drei Sprachen zu erfassen.
  • ist der gesamte Verwaltungsaufwand bei Nutzung des Systems massiv reduziert, ebenso die Anzahl der Fehlerquellen.
  • sind spezifische Eigenarten der Schweizer-Abrechnung implementiert: Statt netto können jetzt alle Preise im System brutto hinterlegt werden.

Nächste geplante Schritte:

Die seit 2004 bestehende Web-Portal-Lösung für Vertriebspartner von KONZEPTUM soll modernisiert werden.

» Download als PDF
» www.abalonag.com